Internationaler Wettbewerb Solar Decathlon Europe 2021 (SDE21) in Wuppertal.
© PTJ

Professor Karsten Voss zum internationalen Gebäude-Energie-Wettbewerb
"Weiterbauen statt neu bauen"

Der internationale Wettbewerb Solar Decathlon Europe 2021 (SDE21) in Wuppertal bietet Studierenden die Chance, ihre Entwürfe zu innovativen, energieeffizienten und solaren Gebäuden als reale Prototypen zu bauen und zu betreiben. Warum dem urbanen Aspekt bei diesem Wettbewerb eine so zentrale Rolle zukommt und welche Chancen dieser bietet, erklärt Professor Karsten Voss von der Bergischen Universität Wuppertal.

mehr
Bunte Lichtpunkte spiegeln sich in einem Photovoltaikmodul.
© BMWi/Holger Vonderlind

Forschungsförderung für die Energiewende
Kabinett verabschiedet Bundesbericht Energieforschung

Die Energieforschung in Deutschland hat 2018 mehr Geld bekommen als im Vorjahr. Der Bund stellte über 1 Milliarde Euro für Forschung, Entwicklung und Demonstration moderner Energie- und Effizienztechnologien bereit. Rund 75 Millionen Euro flossen davon in den Bereich Gebäude und Quartiere.

mehr
Expert*innen stellen in einer Vortragsreihe „Innovative Lösungen für den Gebäudebestand“ vor.
© Projektträger Jülich / Forschungszentrum Jülich GmbH

Standardisieren, Industrialisieren, Digitalisieren
Mit schnelleren Schritten zum klimaneutralen Gebäudebestand

Um die Klimaschutzziele zu erreichen, sind weitere Anstrengungen nötig. Dies war auch Tenor von zwei Veranstaltungen am Dienstag auf den Berliner Energietagen: In einer Vortragsreihe des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) stellten Expertinnen und Experten „Innovative Lösungen für den Gebäudebestand“ vor, abends präsentierte die Bergische Universität Wuppertal den internationalen Wettbewerb Solar Decathlon Europe 2021. Studentische Teams können sich hier mit Ideen bewerben, die unter anderem eine ressourceneffiziente und klimaneutrale Stadt zum Ziel haben.

mehr
Für das Jahr 2050 strebt die Bundesregierung einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand an. Wissenschaft kann hierzu einen wichtigen Beitrag leisten.
© Tiberius Gracchus - stock.adobe.com

"Innovation durch Forschung"
Jahresbericht zur Energieforschung erschienen

Für das Jahr 2050 strebt die Bundesregierung einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand an. Wissenschaft kann hierzu einen wichtigen Beitrag leisten. Im vergangenen Jahr flossen mehr als 67 Millionen Euro in bereits laufende Vorhaben im Bereich energieoptimierte Gebäude und Quartiere. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bewilligte in diesem Forschungsgebiet 234 neue Projekte mit einem Fördervolumen von rund 113 Millionen Euro. Diese Zahlen hat das Ministerium in seinem Jahresbericht „Innovation durch Forschung 2018“ jetzt veröffentlicht.

mehr
Die Sanierung von Quartieren mit sehr alten Bestandsgebäuden ist sowohl für Bauherren als auch für Bewohner aufwändig. Hilfreich können hier so genannte modulare Instandsetzungsverfahren sein, die aktuell von Forschenden entwickelt werden.
© marchello74 - stock.adobe.com

Sanierung im Quartier
Altbauwohnungen mieterfreundlich modernisieren

Wird ein Quartier mit sehr alten Bestandsgebäuden umfangreich saniert, müssen die betroffenen Mieter während der Modernisierungsarbeiten meist Ersatzwohnungen beziehen. Im Münchner Stadtviertel Neuhausen-Nymphenburg testet ein Forscherteam ab Mai so genannte modulare Instandsetzungsverfahren...

mehr
Der Gebäudekomplex des ehemaliges Militärkrankenhauses aus den 70er Jahren wird kernsaniert und zu Büro- und Laborgebäuden umgebaut.
© WISTA Management GmbH

Saubere Energie für Technologiezentrum
Militärkrankenhaus wird Herzstück eines Nur-Strom-Quartiers

Am Campus der Freien Universität Berlin transformieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Energieversorgung von fossil auf 100 Prozent erneuerbare Energien.  Am 27. Mai 2019 wird es zum Projekt eine Informationsveranstaltung mit der Eröffnung eines Info-Pavillons geben.

mehr
Archiv
© matousekfoto - stock.adobe.com

Neue Publikationsreihe erschienen
Forschungsprojekte quer analysiert

Die Zahl der Forschungsprojekte, die das BMWi im Bereich energieoptimierte Gebäude und Quartiere fördert, steigt kontinuierlich: Waren es 2016 noch 148 neu bewilligte Vorhaben, sind es im Jahr 2018 bereits 234. Die Wissenschaftliche Begleitforschung Energiewendebauen analysiert und vergleicht einen Teil der Forschungsprojekte. Ein Resultat dieser Aktivitäten ist die jetzt erschienene Publikationsreihe „Tiefenbohrung“.

mehr
Reallabore der Energiewende
© Sergey Nivens - stock.adobe.com/© gradt - stock.adobe.com

Förderung
Ideenwettbewerb zu Reallaboren der Energiewende gestartet

Mit dem neuen Energieforschungsprogramm hat die Bundesregierung Reallabore der Energiewende als neue Säule der Forschungsförderung etabliert. In zeitlich und räumlich begrenzten Experimentierräumen sollen sowohl innovative Technologien als auch integrale Energiekonzepte unter realen Bedingungen marktnah und im systemischen Zusammenspiel erprobt werden. Die Reallabore sollen den Technologie- und Innovationstransfer beschleunigen.

mehr
Bild 1: Projektauftakt im Café Blo
© Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie/Wolf Sondermann

Wettbewerb
Solar Decathlon Europe: Gebäude-Energie-Wettbewerb kommt nach Deutschland

Es ist das erste Mal, dass der internationale Wettbewerb in Deutschland stattfinden wird. Austragungsort ist das Mirker Stadtquartier in Wuppertal.

mehr
Rund 350 Expertinnen und Experten nahmen am 2. Kongress Energiewendebauen in der Telekom Hauptstadtrepräsentanz in Berlin teil.
© www.michaelreitz.de

2. Kongress Energiewendebauen 2019 in Berlin
Gebäude- und Quartiersforschung setzt auf Digitalisierung

Vom 28. bis 29. Januar 2019 präsentierten Vertreter aus Praxis, Forschung und Politik ihre Ideen und Konzepte für einen erfolgreichen Wandel der Energieversorgung im Gebäude- und Quartiersbereich.

mehr
Beispiel für eine Plusenergie-Schule.
© Hannes Tietz - stock.adobe.com

Schulsanierung
Plusenergiebilanz im Monitoring

Nach ihrer Sanierung erzeugt die Uhlandschule in Stuttgart aus dem Baujahr 1954 mehr Energie als sie verbraucht. Das bewirkt eine umfassend gedämmte Gebäudehülle kombiniert mit der Nutzung von Solarstrom und Erdwärme. Forscher der Universität Stuttgart untersuchen jetzt gemeinsam mit dem Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart in einem zweijährigen Intensiv-Monitoring, ob das Gebäude die hoch gesteckten Planungsziele auch im Detail erfüllt.

mehr
Weltkarte aus Lichtern
© iStock/imaginima

7. Energieforschungsprogramm
Förderung startet: Neue Anforderungen für Energieprojekte

Die Bundesregierung hat am 18. Oktober 2018 die neue Förderbekanntmachung zum 7. Energieforschungsprogramm veröffentlicht. Einer der vier Schwerpunkte ist die Energienutzung - unter anderem in Gebäuden und Quartieren.

mehr
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK