01.07.2021 | Aktualisiert am: 12.07.2021

Noch praxisnäher und offen für alle Themenbereiche der angewandten Forschung und Entwicklung präsentiert sich das überarbeitete Förderkonzept für die „Reallabore der Energiewende“. Dieses hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie jetzt veröffentlicht.

Damit etabliert das Wirtschaftsministerium die Reallabore der Energiewende als festen Bestandteil der Energieforschungsförderung. Diese sind ein neues Förderformat im 7. Energieforschungsprogramm „Innovationen für die Energiewende“ der Bundesregierung. Sie sollen dazu beitragen, innovative Techniken im realen Umfeld und industriellen Maßstab zu erproben und weiterzuentwickeln. Im Forschungsbereich Gebäude und Quartiere sind mittlerweile fünf solcher Reallabore der Energiewende gestartet:

SmartQuart: Smarte Energiequartiere

TransUrban.NRW: Transformation der netzgebundenen, urbanen Wärme- und Kälteversorgung mit intersektoralen Power-2-Heat Lösungen als Beitrag zum Strukturwandel in den Kohlerevieren Nordrhein-Westfalens

IW3 : Integrierte WärmeWende Wilhelmsburg

GWP - Großwärmepumpen in Fernwärmetzen - Installation, Monitorin, Betrieb und Systemeinbindung

DELTA: Darmstädter Energie-Labor für Technologien in der Anwendung

Reallabore der Energiewende werden als Format verstetigt

Im Jahr 2019 mit einem Ideenwettbewerb gestartet, wurde das Förderformat nun weiter optimiert. Es legt einen stärkeren Schwerpunkt auf Praxisnähe und nutzt die gesammelten Erfahrungen aus dem Ideenwettbewerb und den daraus hervorgegangenen Reallaboren der Energiewende. Während der Ideenwettbewerb den Fokus zunächst auf Wasserstofftechnologien und Sektorkopplung sowie energieoptimierte Quartiere gelegt hatte, ist das neue Konzept bewusst themenoffener gestaltet. Somit sind künftig Reallabore der Energiewende zu allen Themenbereichen der BMWi-Forschungsförderung im Energieforschungsprogramm  möglich. Zudem sieht das Förderkonzept eine kontinuierliche Annahme von Projektvorschlägen vor. Stichtagsregelungen wie beim ersten Ideenwettbewerb entfallen somit zukünftig.

Newsletter

Nichts mehr verpassen:

© bluejayphoto
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK