Die aktuellen Entwicklungen im Energiesektor erfordern Lösungen wie den Ausbau von Speicherkapazitäten, die Erhöhung der Flexibilität in der Nachfrage oder eine Kombination dieser beiden Elemente. Energiespeicherung ist also ein Querschnittsthema. Daher muss das Expertenwissen vieler Disziplinen – Energieumwandlung, alle Endnutzungsbereiche sowie Verteilung – berücksichtigt werden.

Das Technology Collaboration Programme on Energy Storage (ES TCP) ermöglicht es, die internationale, integrale Forschung zu erleichtern. Ziel ist die Entwicklung und Implementierung von Energiespeichertechnologien, um Energiesysteme effizienter und emissionsärmer zu gestalten. Um diese breite Basis effizient zu gestalten und die sich daraus ergebenden Synergien zu nutzen, müssen geeignete Strategien und Forschungsziele entwickelt und koordiniert werden. Das ES TCP umfasst daher sowohl Forschungsaktivitäten als auch die Verbreitung der Ergebnisse und die Vernetzung der Akteure.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Thermische Speicherung (wenn die zu speichernde Endenergie Wärme oder Kälte ist)
  • Elektrische Energiespeicherung (wie z.B. Pumpspeicher, Batterien, Druckluft usw.)
  • Stoffliche Speichersysteme (z.B. Gasspeicher)
  • Virtueller Speicher (steuerbare Lasten)

Prioritäten und Projekte 2021 - 2022:

  • Integration der Energiespeicherung in die Systemanalyse
  • Nutzung der Künstlichen Intelligenz (KI) für virtuelle Speicher
  • Energieeffiziente Heizung und Kühlung
  • Flexible Sektorkopplung
  • Entwicklungen für mittelgroße Speicher

Kenndaten:

Gründungsjahr: 1978

Finanzierung: ausschließlich durch nationale Förderung der einzelnen Projektaktivitäten (Task-shared)

Mitglieder: Belgien, Österreich, Kanada, China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Niederlande, Norwegen, Süd-Korea, Schweden, Schweiz, Großbritannien, USA, Slowenien, Türkei, Tschechien, Israel, der Bundesverband Energiespeicher sowie die Universität von Sevilla.

Task 32 - Modelling of Energy Storage for Simulation Optimization of Energy Systems

Task 34/55 - Comfort and Climate Box

Task 35 - Flexible Sector Coupling

Task 36 – Carnot Batteries

Task 37 – Smart Design and Control of Energy Storage Systems

Task 38 – Ground Source De-icing for Infrastructures

Task 39 – Large Thermal Energy Storages for District Heating

Task 40 –Compact Thermal Energy Storage – Materials within Components within Systems

Kontakt

Delegate
Projektträger Jülich
Geschäftsbereich Energiesystem: Nutzung
Dr. Hendrik Wust
h.wust@fz-juelich.de

Alternate
Projektträger Jülich
Geschäftsbereich Energiesystem: Nutzung
Dr. Stefan Busse-Gerstengarbe

 

Energieforschung.de

Hier finden Sie Informationen zur IEA und zu den Technologieinitiativen. Das Portal informiert über Energieforschungspolitik und Projektförderung des BMWK im 7. Energieforschungsprogramm.

Mehr