©SDE21/22

Sieben Wettbewerbsbeiträge aus Deutschland
Solar Decathlon Europe 21/22: Klimafreundliche Gebäude vor Ort besichtigen

Anbauen, Aufstocken, Baulücken schließen: So kann nachhaltiger Wohnraum in Städten entstehen. Wie internationale Studierendenteams diese Aufgabe in die Praxis umgesetzt haben, können Interessierte vom 10. bis 26. Juni in Wuppertal besichtigen.

mehr erfahren
©EBZ Business School

Vortrag auf 3. Kongress Energiewendebauen
"Schlecht dimensionierte und eingestellte Anlagen schaffen Verschwendungspotenziale"

Professor Viktor Grinewitschus untersuchte, wie bei Heizungsanlagen im Wohnungsbestand mit geringen Investitionen Energieeinsparungen möglich sind. Ergebnisse werden auf dem 3. Kongress Energiewendebauen vorgestellt.

mehr erfahren

News

Simulation des zukünftigen Seestadt-Quartiers auf dem Richtfest im Reallabor der Energiewende TransUrban.NRW.
©Catella Project Management GmbH

Richtfest im Reallabor der Energiewende TransUrban.NRW
Wärme aus Erde und Abwasser versorgt neues Stadtquartier

Rund 2.000 Wohnungen sollen in der Mönchengladbacher Seestadt zukünftig klimafreundlich mit Wärme versorgt werden.

mehr
ProjektpartnerInnen können mit ihrer Teilnahme an zwei neuen Befragungen dazu beitragen, die Erfolge der Vorhaben nachvollziehbarer zu machen.
© VectorMine - stock.adobe.com

Energieforschungsprogramm
Online-Umfragen starten: Projekterfolge werden ab sofort besser gemessen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) untersucht vertieft den Erfolg der geförderten Projekte des 7. Energieforschungsprogramms.

mehr
Mehrere hundert Expertinnen und Experten nahmen am 2. Kongress Energiewendebauen in Berlin teil.
© www.michaelreitz.de

Jetzt anmelden: 3. Kongress Energiewendebauen
Gebäude, Quartiere, Wärme: Energieforschung und Praxis im Austausch

Wie Gebäude und Quartiere zukünftig erneuerbar und unabhängig mit Energie versorgt werden können, ist Thema des Kongresses vom 9.-10. 6. in Wuppertal.

mehr
Newsletter

Nichts mehr verpassen:

© bluejayphoto

Fokusthema: Klimaneutrale Wärme

Wärmewende
In die Zukunft mit klimaneutraler Wärme

© aryfahmed – stock.adobe.com

Während der Großteil der Wärme insbesondere in Bestandsgebäuden und in Prozessanlagen heute noch durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe mit entsprechenden Emissionen erzeugt wird, soll in den nächsten Jahren die Wärmeerzeugung nur noch CO2-frei erfolgen. Dies stellt eine große Herausforderung dar.

Elektrostahlwerk Hennigsdorf
© @RIVA Stahl GmbH

Nachhaltigkeitspreise gewonnen
Ausgezeichnet: Mehr klimaneutrale Wärme für Hennigsdorf

Die Stadt Hennigsdorf will bis 2023 den klimaneutral erzeugten Anteil der Wärme in ihrem Fernwärmenetz auf 80 Prozent ausbauen.

mehr
Im Reallabor der Energiewende
© struvictory - stock.adobe.com

Reallabor der Energiewende: TransUrban.NRW
Niedertemperatur ersetzt Kohle-Infrastruktur

TransUrban.NRW soll zeigen, wie klassische Fernwärmeversorgungsgebiete in den Kohlerevieren in CO2-arme Versorgungssysteme verwandelt werden können.

mehr
Solarsiedlung am Südhang des Ohrbergs bei Hameln
© ISFH

Erneuerbare Wärme
Wärmepumpen-Quartiere mit Sonne und Wind

Ein Forschungsprojekt hat Quartiere untersucht, die Wärmepumpen nutzen. Die Ergebnisse lassen sich auf viele Planungs- und Bauvorhaben anwenden.

mehr

Forschungsprojekte

DELTA - Reallabor der Energiewende
Das Energiesystem der Stadt verbinden

© Sergey Nivens – stock.adobe.com

Städte könnten deutlich energieeffizienter sein: Abwärme beispielsweise, die ungenutzt aus Industrieanlagen strömt, kann Gebäude wärmen und dort fossiles Gas ersetzen. Solche Ideen zur Energieeinsparung will das Reallabor der Energiewende DELTA umsetzen.

Handwerker stellt Heizungsanlage ein.
© Wellnhofer Designs - stock.adobe.com

Praxis-Check in 100 Mehrfamilien-Häusern
Wie alte Heizungsanlagen effizienter werden

Ein Wissenschaftsteam untersuchte, wie bei Heizungsanlagen im Wohnungsbestand mit geringen Investitionen Energieeinsparungen möglich sind.

mehr
Arbeiter installieren solarthermische Anlagen.
© Guido Bröer

Wärmemarkt-Untersuchung
Mehr Solarthermie in kommunalen Wärmenetzen

Der Anteil von Solarthermie am deutschen Wärmemarkt ist deutlich ausbaubar. Wie das gehen könnte, hat das Forschungsprojekt Solnet 4.0 untersucht. 

mehr
Mehrere Rohrkolben sind vor blauem Himmel zu sehen.
©LianeM - stock.adobe.com

Klimafreundlich vom Feld bis zur Baustelle
Mit Rohrkolben nachhaltig und effektiv dämmen

Wie ein kreislaufgerechtes Dämmmaterial aussehen kann, hat RokoDaMi gezeigt. Die Platten sollen erdölbasierten Dämmstoffen Konkurrenz machen.

mehr

Forschungsthemen