Simulation des SolarCampus in Wuppertal mit klimafreundlichen Gebäuden.
SDE21/22

Sieben Wettbewerbsbeiträge aus Deutschland
Solar Decathlon Europe 21/22: Klimafreundliche Gebäude vor Ort besichtigen

Anbauen, Aufstocken, Baulücken schließen: So kann nachhaltiger Wohnraum in Städten entstehen. Wie internationale Studierendenteams diese Aufgabe in die Praxis umgesetzt haben, können Interessierte vom 10. bis 26. Juni in Wuppertal besichtigen.

mehr
ProjektpartnerInnen können mit ihrer Teilnahme an zwei neuen Befragungen dazu beitragen, die Erfolge der Vorhaben nachvollziehbarer zu machen.
© VectorMine - stock.adobe.com

Energieforschungsprogramm
Online-Umfragen starten: Projekterfolge werden ab sofort besser gemessen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) untersucht vertieft den Erfolg der geförderten Projekte des 7. Energieforschungsprogramms. Dafür erweitert das BMWK das kontinuierliche Monitoring und ergänzt unter anderem die laufende Evaluation der Förderaktivitäten.

mehr
Simulation des zukünftigen Seestadt-Quartiers auf dem Richtfest im Reallabor der Energiewende TransUrban.NRW.
©Catella Project Management GmbH

Richtfest im Reallabor der Energiewende TransUrban.NRW
Wärme aus Erde und Abwasser versorgt neues Stadtquartier

Rund 2.000 Wohnungen sollen in der Mönchengladbacher Seestadt zukünftig klimafreundlich mit Wärme versorgt werden. Welche Rolle dabei der See im Quartierszentrum spielen kann, untersuchen aktuell Expertinnen und Experten.

mehr
Glühbirne-Ballon-Fernrohr
© Nuthawut - stock.adobe.com

Online-Publikation „Energie von morgen“ veröffentlicht
Erfolgsgeschichten, Neuigkeiten und Wissenswertes aus der Energieforschung

Die Online-Publikation „Energie von morgen – Wie Forschung und Förderung erfolgreich zur Energiewende beitragen“ bietet Einblicke in die Themenwelt der angewandten Energieforschung, die das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) innerhalb des 7. Energieforschungsprogramms fördert.

mehr
Mehrere hundert Expertinnen und Experten nahmen am 2. Kongress Energiewendebauen in Berlin teil.
© www.michaelreitz.de

Jetzt anmelden: 3. Kongress Energiewendebauen
Gebäude, Quartiere, Wärme: Energieforschung und Praxis im Austausch

Erneuerbar und unabhängig sollen Gebäude und Quartiere zukünftig mit Energie versorgt werden. Wie dies umgesetzt werden kann, diskutieren Forschende und Praktiker am 9. und 10. Juni in Wuppertal. Das Besondere: Kongressteilnehmende können vor Ort 18 klimafreundliche Gebäude in Echtgröße besichtigen.

mehr
Das am Rhein gelegene Grosskraftwerk Mannheim (GKM) zeichnet sich durch sehr leistungsfähige Wasserentnahme- und Rücklaufeinrichtungen aus. Diese eignen sich optimal als Wärmequelle für eine Großwärmepumpe.
© GKM AG

Reallabor der Energiewende "Großwärmepumpen in Fernwärmenetzen"
Rhein liefert Wärmeenergie über neue Großwärmepumpe

Sie ist 18 Meter lang, rund fünf Meter hoch und arbeitet hocheffizient: Am Rheinufer des Grosskraftwerks Mannheim baut das Mannheimer Energieunternehmen MVV eine Flusswärmepumpe. Diese entzieht dem Gewässer Wärmeenergie und nutzt sie, um Heizwasser zu erzeugen.

mehr
Redner mit Zuschauern
©kasto - stock.adobe.com

BMWK-Veranstaltungen im Rahmen der ENERGIETAGE 2022
Klimaneutrale Gebäude, Städte und Kommunen im Fokus

Energiewende und Klimaschutz in Zeiten der Energiekrise: Die Berliner Energietage stehen 2022 unter dem Eindruck internationaler Konflikte und neuer Herausforderungen. Um die Energieforschung in Gebäuden und Quartieren geht es in zwei Veranstaltungsreihen des BMWK.

mehr
Twitter Start energieforschen
Ursprungsbild: © ryanking999 - stock.adobe.com; Bildschirminhalt: https://twitter.com/energieforschen

Forschungskommunikation
Neuer Twitter-Kanal zur Energieforschung

Unter @energieforschen finden Sie nun auch auf Twitter spannende Themen der angewandten Energieforschung, die das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) innerhalb des 7. Energieforschungsprogramms fördert.

mehr
Der fertig aufgebaute Bohrturm in Hamburg-Wilhelmsburg aus der Vogelperspektive.
© Hamburger Energiewerke GmbH

Reallabor der Energiewende IW3
Bohrungen bis in 3500 Metern Tiefe gestartet

Der Stadtteil Hamburg-Wilhelmsburg soll zukünftig über eine Geothermie-Anlage mit Erdwärme versorgt werden. Kürzlich begannen die hierfür erforderlichen Bohrarbeiten. Carsten Hansen, Bohrungsgeologe bei der Hamburg Energie Geothermie GmbH, informiert über den aktuellen Stand.

mehr
Mehrere hundert Expertinnen und Experten nahmen am 2. Kongress Energiewendebauen in Berlin teil.
© www.michaelreitz.de

„Mit Innovationen gemeinsam die Energiewende WUPPen“
Save-the-date: 3. Kongress Energiewendebauen

Ergebnisse schneller in die Praxis bringen und Akteure der Energiewende vernetzen: Dies sind die Ziele des Kongresses zur Forschung in Gebäuden und Quartieren. Dieser findet vom 9.–10. Juni in Wuppertal statt. Im Anschluss startet der internationale Gebäude-Energie Wettbewerb Solar Decathlon Europe.

mehr
Leitungen eines Fernwärmenetzes sind vor einer Stadt zu sehen.
©grigvovan - stock.adobe.com

Kraftwerksstandorte klimafreundlich einbinden
Wie Großwärmepumpen kohlebasierte Fernwärme ersetzen können

Viele Bestandsnetze laufen auf hohen Temperaturen und können nur schwer mit erneuerbarer Wärme im Niedertemperaturbereich versorgt werden. Um die Fernwärme trotzdem emissionsärmer zu gestalten, entwickeln Forschende leistungsfähige Großwärmepumpen als Alternative zur Wärme aus Kohlekraft.

mehr
Solarmodule an Gebäude
©adinafelea/stock.adobe.com

Frist bis 1. April 2022
Last Call: Jetzt bewerben für den SHC Solar Award 2022

Das "Solar Heating and Cooling Programme" der Internationalen Energieagentur fordert dazu auf, Vorschläge für den SHC Solar Award 2022 einzureichen.

mehr