Vier Menschen sind ausgeschnitten vor blauem Hintergrund zu sehen.
©Projektträger Jülich/Forschungszentrum Jülich GmbH

Im Video
Wie Forschende die Wärmewende voranbringen

Welche Lösungen werden unsere klimafreundliche Wärmeversorgung künftig prägen und woran wird jetzt besonders intensiv gearbeitet? Das haben wir Expertinnen und Experten auf der FVEE-Jahrestagung in Berlin gefragt. Sie erklären, warum Wissenschaft und Praxis Hand in Hand gehen.

mehr
Dänischer Pavillon, der auf der Expo 2000 in Hannover präsentiert wurde
www.passivhaus.de

PVT-Technologie: Strom und Wärme aus einer Solaranlage
Photovoltaisch-thermische Kollektoren optimieren und bekannter machen

Die Forschungsprojekte integraTE und PVT-Solutions wollen die Verbreitung von PVT-Kollektoren und PVT-Gebäudeenergiesystemen im Markt erhöhen. Zehn best-practice-Beispiele zeigen die verbesserte Energieeffizienz und gezielte Marketingmaßnahmen adressieren die unterschiedlichen Zielgruppen.

mehr
Publikum FVEE-Tagung
©Projektträger Jülich/Forschungszentrum Jülich GmbH

Forschungsverbund Erneuerbare Energien
FVEE-Jahrestagung: Wärmewende in Gebäuden und Quartieren umsetzen

Auf der FVEE-Jahrestagung im Berliner Umweltforum haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Konzepte und Strategien präsentiert, mit denen die Wärmewende technisch, wirtschaftlich und politisch umgesetzt werden kann.

mehr
Straße und Weinanbau in Aussenkehr Namibia
©Juergen Wallstabe – stock.adobe.com

EuroSun 2022 in Kassel
Solarthermie-System für soziales Wohnprojekt in Namibia gewinnt SHC-Award

Das „Solar Heating and Cooling Programme“ der Internationalen Energieagentur hat Projekte ausgezeichnet, die die Kosten für solares Heizen und Kühlen senken. Verliehen wurde der Preis auf der EuroSun in Kassel. Fokus der Konferenz: die solare Wärmeversorgung für Gebäude, Quartiere und Industrie.

mehr
Logo mit Aufschrift ,,klimaneutral
©Tamara – stock.adobe.com

Förderaufruf des BMWK gestartet
Jetzt Projektideen für klimaneutrale Wärme und Kälte einreichen

Mit dem jetzt veröffentlichten Förderaufruf ruft das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf, mit ihren Ideen einen Beitrag zur Dekarbonisierung zu leisten. Erstmalig besteht auch die Möglichkeit, sich für so genannte Mikroprojekte zu bewerben.

mehr
Symbolbild Forschungscall Wärme Kälte
©denisismagilov - stock.adobe.com

IEA-Programm
Internationaler Call für Wärme- und Kälteprojekte

Das Technology Collaboration Programme für Quartierswärme und -kälte der Internationalen Energieagentur (IEA-TCP DHC) sucht Projekte, die Energiesysteme digitaler, rentabler oder flexibler machen. Und natürlich emissionsfrei.

mehr
Wärmepumpe im Viessmann Akustik-Labor
©Viessmann Climate Solutions SE

Lärmemissionen verringern
Forschung für die nächste Generation der Wärmepumpe

Im Projekt LowNoise wollen Forschende eine Wärmepumpe entwickeln, die effizienter und geräuschärmer ist. So wollen sie die Akzeptanz für die Technologie erhöhen. Alle Maßnahmen und Methoden fließen schon während der Laufzeit des Vorhabens in Praxis, Lehre und Ausbildung ein.

mehr
Begrüntes Gebäude neben Projektplänen
©FrankBoston – stock.adobe.com

Infoveranstaltung zum Förderaufruf
Europaweite Ideen für nachhaltigere Städte gesucht

Die europäische Partnerschaft „Driving Urban Transitions to a Sustainable Future“ hat ihren ersten Förderaufruf veröffentlicht. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und das Bundesministerium für Bildung und Forschung laden potentielle Antragssteller zur Informationsveranstaltung ein.

mehr
Basierend unter anderem auf dem European Green Deal und mit Blick auf die Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaschutzabkommen will die EU den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2050 deutlich senken (Symbolbild).
©Blue Planet Studio – stock.adobe.com

Joint Call 2022 der CETPartnership
Europäischer Call: Jetzt um Fördermittel bewerben

Die Europäische Union hat den Förderaufruf Joint Call 2022 mit einem Budget von rund 140 Millionen Euro veröffentlicht. Gefördert werden Projekte, in denen innovative Technologien und Systemlösungen entwickelt werden, die dazu beitragen, dass Europa bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent wird.

mehr
Professorin Dr. Katharin Gapp-Schmeling im Gespräch am Rande des 3. Kongresses Energiewendebauen in Wuppertal.
©Ankedesign

Wärmewende in Kommunen
„Häufig wird die sozialkulturelle Dimension vergessen“

Die Wärmeversorgung in Deutschland soll CO2-ärmer werden. Dies kann nur gelingen, wenn Energieversorgungsunternehmen und Kommunen an einem Strang ziehen. Dazu braucht es laut Professorin Katharina Gapp-Schmeling neben Anreizen auch feste Vorgaben.

 

 

mehr
Hand stellt Heizungsanlage ein.
©romaset – stock.adobe.com

Leitfaden veröffentlicht
Mehr Effizienz für Heiztechnik in Mehrfamilienhäusern

Wohnungsunternehmen wünschen sich, dass ihre Heizzentralen effizient, kostengünstig und klimafreundlich arbeiten. Forschende im Projekt FeBOp haben ein hierzu passendes intelligentes und praxisorientiertes Mess- und Analysesystem entwickelt. Ein Leitfaden zur Installation ist jetzt online verfügbar.

mehr
Stadt von oben
©Stefano Tammaro - stock.adobe.com

Booklet jetzt verfügbar
Ideenschmiede für europäischen Quartierswettbewerb

Mit einem innovativen Förderformat die klimaneutrale Transformation städtischer Quartiere voranbringen: Dies ist die Idee hinter dem europäischen Wettbewerb Living Labs Europe Competition. Auf einem Workshop diskutierte der Projektträger Jülich mit Partnern der DUT das Konzept.

mehr